Wer viel Wasser aus dem Hahn trinkt sollte sich vorher vergewissern, daß es nicht allzu giftig ist. Mit Schwermetallen belastetes Wasser sollte man auch nicht in großen Mengen zum Kochen verwenden. Oft finden sich in Altbauwohnungen noch hohe Bleikonzentrationen. Aber auch in Neubauten finden sich immer wieder Metalle in hohen Konzentrationen. water
Die Trinkwasserverordnung (in der die Grenzwerte auch oft je nach Bedarf der Industrie viel zu hoch angesetzt sind) greift nur bis zu Ihrem Wasserwerk. Was alles auf dem Weg zu Ihnen durch teilweise sehr alte und marode Rohrleitungen ins Wasser kommt misst kein Mensch. Also sollte Sie es selbst messen.
Ein durchaus brauchbarer Test ist die „Trinkwasseranalyse komplett“ von medivere. Getestet wird auf acht Kontaminationskeime inkl. Legionellen, auf häufige Schwer- und Leichtmetalle sowie die Parameter Nitrit, Nitrat, Phosphor und Sulfat. Das Testset können Sie unter https://www.medivere.de/shop/Trinkwasser für ca. 90.-€ anfordern. Nach ein bis zwei Wochen erhält man das Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.