Ukraine-Hilfe

Hilfs-Aktion mit dem TFC-Ludwigshafen

Ukraine-Hilfe-TFC

Der Sportverein TFC 1861 e.V. Ludwigshafen hat spontan eine Spendenaktion organisiert und organisiert den Transport von Sachspenden in die betroffenen Gebiete an der ukrainischen Grenze.

update 12.03.2022:

Mittlerweile ist der erste LKW sicher in der Ukraine angekommen!

update 05.03.2022:

Danke auch aus der Ukraine an die Spender!

Wir haben heute in der Sporthalle des TFC mit vielen freiwilligen Helfern die dort eingegangenen Spenden sortiert und verpackt. Ein erster LKW wird sie morgen abholen und nach Polen bringen. Dort ist ein Weitertransport zu einem Militärstützpunkt direkt in der Ukraine organisiert, der die Spenden dann an die Bevölkerung verteilen wird. Es wurden bereits Bilder der Aktion an die potientiellen Empfänger geschickt. Ich möchte deren Dank auch an die Spender unter meinen Patienten weitergeben. Es waren sehr berührende Momente heute und es ist derzeit das Mindeste, was wir tun können.

Ich möchte hiermit auch all meine Patienten weiterhin aufrufen, diese Aktion zu unterstützen!

Weitere Transporte sind geplant....

Ihre Spenden können Sie Mo-Fr 9:00 - 11:30 und Mo, Di, Do 16:30 - 18:00 in der Praxis Dr. Nicolai Schreck, Speckweg 22, 68305 Mannheim (Waldhof) abgeben!

Nach Informationen aus der Ukraine werden folgende Dinge benötigt:

  • Hygieneartikel wie Seife, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten
  • Desinfektions (Desinfektionsspray, -tücher)
  • Damenbinden und Tampons
  • Babywindeln
  • Babynahrung
  • Energieriegel, Trockenobst, Nüsse, Konserven
  • Handschuhe, Mützen, Schals, Thermounterwäsche
  • Medikamente
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Mullbinden)
  • Decken, Isodecken und – matten, Schlafsäcke
  • Rucksäcke
  • OP-Masken, Einmal-Gummihandschuhe, Erste-Hilfe-Kasten
  • Kerzen, Taschenlampen, Batterien, Akkus, Powerbanks

Bitte derzeit keine Kleider spenden! Die oben aufgeführten Dinge werden wirklich am dringensten benötigt!

Ich werde die Sachen täglich nach Ludwigshafen zum TFC bringen, der die weitere Logistik übernimmt. Damit kommt Ihre Hilfe schnellst möglich und unbürokratisch da an, wo sie jetzt dringend gebraucht wird.

Wer mehr tun möchte:

Wer selbst mithelfen oder Geld spenden will oder wer Menschen aus den Kriegsgebieten vorübergehend aufnehmen kann, der sollte sich an die Koordinationsstelle wenden, die inzwischen von der Stadt Mannheim eingerichtet wurde:

Telefon: 0621 / 293 3299 (Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr)
E-Mail: ukraine-hilfe@mannheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.